ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN PERDINO GMBH



1 Einleitung

1.1 PERDINO ist ein Unternehmen, das von der Perdino GmbH (siehe für weitere Details das Impressum) ("PERDINO") betrieben wird. "PERDINO" bezeichnet im Folgenden den nachfolgend dargestellten Dienst (inklusive sämtlicher Anwendungen) und/oder den Betreiber des Dienstes, die Perdino GmbH.

1.2 Auf PERDINO können die Dienste von Personaldienstleistungsunternehmen und den für diese tätigen Personalberatern ("Berater") online präsentiert und von Nutzern bewertet werden. Nutzer können detaillierte Informationen über die dargestellten Personaldienstleistungsunternehmen und/oder Berater abrufen, diese kontaktieren sowie bewerten.

2 Erklärung des Geschäftsmodells

2.1 PERDINO unterscheidet zwischen allgemeinen Nutzern ("Nutzer"), Personaldienstleistungsunternehmen ("Personaldienstleister") und Personalberatern, die für Personaldienstleister tätig werden ("Berater"). Nutzer und Personaldienstleister, nicht jedoch Berater, werden nach der Registrierung jeweils auch als "Mitglied" bezeichnet. Für die Wahrnehmung der Rechte und Pflichten der von ihnen auf PERDINO registrierten Berater sind die Personaldienstleister verantwortlich.

2.2 Nutzer sind Unternehmer und Verbraucher, die PERDINO für Recherche- und Informationszwecke nutzen und/oder Personaldienstleister bzw Berater bewerten. Für Nutzer ist die Verwendung von PERDINO kostenlos.

2.3 Personaldienstleister im Sinne dieser AGB sind Unternehmer, die geschäftlich Personaldienstleistungen erbringen und sich auf PERDINO in dieser Funktion registrieren oder von PERDINO aufgrund von öffentlich verfügbaren Informationen auf der Plattform eingetragen wurden. Die Nutzung von PERDINO kann für Personaldienstleister kostenlos oder kostenpflichtig sein (siehe Punkt 5).

2.4 Ein Berater im Sinne dieser AGB ist eine von einem Personaldienstleister aktiv beschäftigte oder (dauerhaft) beauftragte Person, die für diesen Personaldienstleister Personaldienstleistungen erbringt. Bei kostenpflichtiger Mitgliedschaft können Personaldienstleister in Abstimmung mit den Beratern für diese personalisierte Beraterprofile anlegen.

2.5 Personaldienstleister bzw von diesen angelegte Berater können bei aufrechter kostenpflichtiger Mitgliedschaft von Nutzern zur Auftragsanbahnung kontaktiert und bewertet werden.

2.6 Für die Nutzung von PERDINO und die Abgabe von Bewertungen oder Kommentaren besteht kein Anspruch auf Entgelt oder Aufwandersatz.

3 Geltungsbereich

3.1 Durch die Registrierung erklärt das Mitglied sein Einverständnis mit diesen AGB. Sofern nicht ausdrücklich anderes festgelegt wird, beziehen sich die AGB auf die jeweils geltende Fassung.

3.2 PERDINO behält sich das Recht vor, diese AGB jederzeit ohne Nennung von Gründen zu ändern. Bei inhaltlichen, nicht bloß formalen, Änderungen wird das Mitglied rechtzeitig benachrichtigt. Widerspricht das Mitglied der Änderung nicht schriftlich innerhalb von 14 Tagen, gelten die Änderungen als akzeptiert.

4 Vertragsabschluss

4.1 Registrierung als Mitglied

4.1.1 Nutzer und Personaldienstleister können sich auf PERDINO als Mitglieder registrieren. Durch Versendung des Onlineformulars mit dem Button "Registrieren" legt das Mitglied ein Angebot auf Annahme der Mitgliedschaft an PERDINO. PERDINO nimmt dieses Angebot an, indem das Mitgliedschaftskonto aktiviert und die Registrierung bestätigt wird. Nach Aktivierung des Mitgliedschaftskontos sendet PERDINO ein Bestätigungs-E-Mail an die angegebene E-Mail-Adresse. Über den in der Bestätigungs-E-Mail enthaltenen Link kann das Mitglied das Mitgliedschaftskonto anschließend freischalten.

4.1.2 Personaldienstleister sind verpflichtet, bei der Registrierung eine offizielle E-Mail-Adresse des von ihnen betriebenen Personaldienstleistungsunternehmens anzugeben.

4.1.3 Mitglieder bestätigen die Richtig- und Vollständigkeit sämtlicher bei der Registrierung angegebenen Daten.

4.1.4 Bei Registrierung für eine kostenpflichtige Mitgliedschaft erhalten Personaldienstleister und die von diesen registrierten Berater Zugriff auf die "Nachrichten/Chatfunktion".

4.1.5 Aus der Mitgliedschaft entstehende Rechte und Pflichten sind nicht übertragbar.

4.1.6 Von einem Personaldienstleister registrierte Berater gelten nicht als Mitglieder, haben jedoch vom Vertrag zwischen dem Personaldienstleister und dem Berater abhängige abgeleitete Rechte sowie gesetzliche Schutzrechte (siehe Punkt 5.5).

4.2 Battle of Forms

Sollten Allgemeine Geschäfts- oder Nutzungsbedingungen von Nutzern oder Personaldienstleistern diesen AGB widersprechen, gelten ausschließlich die Bestimmungen der AGB von PERDINO in der jeweils geltenden Fassung.

4.3 Vertragsdauer

4.3.1 Nutzer

Die kostenlose Mitgliedschaft von Nutzern wird für unbestimmte Zeit vereinbart und kann jederzeit ohne Angabe von Gründen durch PERDINO oder den Nutzer beendet werden.

4.3.2 Personaldienstleister Die kostenpflichtige Mitgliedschaft von Personaldienstleistern wird für die Dauer von einem Jahr vereinbart und endet danach grundsätzlich ohne gesonderte Vereinbarung oder Erklärung. PERDINO wird den Personaldienstleister jedoch vor Ablauf der jeweiligen Laufzeit kontaktieren, um die Zusammenarbeit allgemein und/oder eine allfällige Erneuerung des Vertrags zu besprechen.

4.3.3 Kündigung aus wichtigem Grund

Beide Vertragsteile können den Vertrag ohne Einhaltung einer Kündigungsfrist mit sofortiger Wirkung kündigen, wenn ein wichtiger Grund vorliegt, der die Fortsetzung des Vertrages unzumutbar macht. Wenn nicht anders vereinbart, sind davon Gründe ausgenommen mit denen schon bei Vertragsabschluss gerechnet werden musste. Als wichtige Gründe gelten insbesondere Verstöße gegen die Nutzungsbedingungen gemäß Punkt 5.4.

5 Vertragsinhalt

5.1 Die Mitgliedschaft ist für Personaldienstleister – abhängig von der gewählten Mitgliedschaft – kostenlos oder kostenpflichtig. Die den Personaldienstleistern jeweils angebotenen Mitgliedschaftsarten sind samt Leistungskatalogen und Kosten unter https://www.perdino.com/infos-dienstleister abrufbar.

5.2 Bei Registrierung für das kostenlose Basispaket erhalten Personaldienstleister ein eigenes personalisiertes Profil, auf dem folgende Informationen veröffentlicht werden können:
• Firmenname des Personaldienstleisters;
• Firmenlogo des Personaldienstleisters;
• eine Standortadresse gemäß Webseite des Personaldienstleisters;
• Verlinkung auf die Webseite des Personaldienstleisters; und
• eine Dienstleistungsart, die auf der Website des Personaldienstleisters ersichtlich ist und von PERDINO frei gewählt wird (kein Anspruch auf Änderung durch den Personaldienstleister).

5.3 Je nach Paket bietet eine kostenpflichtige Mitgliedschaft Personaldienstleistern folgende zusätzliche Leistungen und Vorteile:
• Darstellung des Firmen- oder Unternehmenslogos;
• Umfassende Beschreibung des Unternehmens (Branche, Berufsfeld, Dienstleistungsarten, Einzugsgebiete etc.);
• Zusätzliche Standorte;
• Angaben zu Haupt- und Nebendienstleistungen, Verrechnungsmodellen, Berufsfeldern, Branchen, Sprachkompetenz und Einzugsgebieten;
• Kundenreferenzen durch abgegebene Bewertung von Nutzern;
• Volle Einsicht in die Bewertungen unter Berücksichtigung des Datenschutzes (anonyme Bewertungen);
• Kontaktdaten der direkt zuständigen Ansprechpersonen (Name der Berater, E-Mail-Adresse, Funktion, Foto etc.);
• Vorrangiges Ranking der Relevanz gegenüber kostenfreien Profilen; und
• Nachrichtenfunktion zum Informationsaustausch zwischen den Mitgliedern.

5.4 Das Bewertungsverfahren

5.4.1 Jeder Nutzer darf Personaldienstleister und von diesem allenfalls registrierte Berater bewerten (Likert-Skala) bzw (zusätzlich) in einem eigenen Textfeld kommentieren. Dabei sind insbesondere folgende Grundsätze
zu beachten:

• Bewertungen und Kommentare müssen fair und sachlich sein und der Wahrheit entsprechen.
• Bewertungen müssen auf tatsächlichen eigenen geschäftlichen Erfahrungen mit dem bewerteten Personaldienstleister bzw Berater basieren, die nicht länger als sechs Monate nach Ende des Arbeitsauftrags zurückliegen. Gerüchte oder Äußerungen, die lediglich auf Hörensagen beruhen, dürfen keinesfalls veröffentlicht werden.
• Jeder Nutzer darf für einen Personaldienstleister und/oder Berater maximal eine Bewertung (pro Arbeitsauftrag) abgeben.
• Die automatisierte oder computergesteuerte Abgabe von Bewertungen ist strikt untersagt.
• Bewertungen oder Kommentare dürfen weder unmittelbar noch mittelbar Werbung enthalten.

5.4.2 Mitgliedern von PERDINO ist es weiters untersagt, Bewertungen oder Kommentare mit rechtswidrigen oder unangebrachten Inhalten zu veröffentlichen. Dies umfasst insbesondere:

• beleidigende oder die Ehre verletzende Äußerungen;
• Drohungen gegen Mitglieder oder Dritte;
• unsittliche Inhalte;
• Inhalte, die zu rechtswidrigen Taten auffordern oder dazu veranlassen;
• Inhalte, welche die Netzwerk- oder Systemsicherheit von PERDINO gefährden oder dies beabsichtigen;
• Links zu Webseiten mit oben angeführten Inhalten; und
• Bewertungen oder Kommentare, die Rechte von Dritten verletzen.

5.4.3 Personaldienstleister dürfen außerhalb der von PERDINO vorgesehenen Kontaktfelder keine Angaben zu Telefonnummer, Fax, E-Mail oder Profilen auf sozialen Netzwerken (wie z.B.: Facebook, Xing, LinkedIn usw.) veröffentlichen.

5.4.4 Mitglieder sind dazu verpflichtet, PERDINO bei Kenntnis von Missbrauch oder Verstößen gegen diese AGB umgehend darüber zu informieren.

5.4.5 PERDINO ist berechtigt, nicht aber verpflichtet, Bewertungen oder Kommentare von Mitgliedern vor der Veröffentlichung zu überprüfen. PERDINO ist nicht verpflichtet, Bewertungen von Mitgliedern zu veröffentlichen, sofern diese nicht in Übereinstimmung mit diesen AGB stehen.

5.4.6 PERDINO sichert den Mitgliedern für sämtliche auf PERDINO abgegebene Bewertungen Anonymität zu, sofern diese als "Anonyme Bewertung" abgegeben wurde.

5.4.7 Um unzulässige Bewertungen (z.B. durch Kandidaten, Bewerber, Personaldienstleister) zu vermeiden setzt PERDINO geeignete und angemessene Schritte, um zu überprüfen, ob registrierte Mitglieder auch tatsächlich als Personalentscheider einem Unternehmen zuordenbar sind und mit dem bewerteten Personaldienstleister geschäftlich zu tun hatten.

5.4.8 Personaldienstleister und Berater sind berechtigt, Bewertungen und/oder Kommentare bzw einzelne Nutzer wegen (angeblichen) Verstößen gegen die Nutzungsbedingungen zu melden (siehe Punkt 5.7) und/oder öffentlich auf Perdino zu kommentieren.

5.5 Rechte von Beratern

5.5.1 Abhängig vom Leistungspaket können Personaldienstleister personalisierte Beraterprofile anlegen (Name des Beraters und Kontaktdaten). Neu im System angelegte Profile und jede Änderung dieses Profils werden nur nach persönlicher Freigabe durch den Berater veröffentlicht. Berater haben das Recht, ihr Profil und/oder einzelne Profilinformationen, ausgenommen Bewertungen, jederzeit ohne Angabe von Gründen löschen zu lassen.

5.5.2 Nutzer können Berater einzeln nach den allgemeinen Grundsätzen gemäß Punkt 5.4 bewerten.

5.5.3 Endet die Tätigkeit eines Beraters für einen Personaldienstleister, ist dessen Beraterprofil grundsätzlich zu deaktivieren. Personaldienstleister und Berater sind diesbezüglich jeweils zur Anzeige der beendeten Tätigkeit an Perdino verpflichtet.

5.5.4 Bei Deaktivierung werden neben dem personalisierten Beraterprofil sämtliche dem Berater persönlich zugeordneten Bewertungen, Kommentare und Informationen aus dem Profil des Personaldienstleisters entfernt.

5.5.5 Wechselt ein Berater zu einem anderen Personaldienstleister und erbringt dort weiterhin Personaldienstleistungen, kann das Beraterprofil gegen Entgelt teilweise mitübertragen werden (siehe Preisliste). Dem Berater zuzuordnende Bewertungen bleiben dabei erhalten, sofern sie auch dem Tätigkeitsprofil beim neuen Personaldienstleister entsprechen. Beispiel: enthält das alte Dienstleistungsprofil Bewertung zu Aufträgen in den Berufsfeldern Technik und IT, werden lediglich IT-Bewertungen transferiert sofern der neue Personaldienstleister nur einen IT Fokus hat. Die Übertragung dieser Daten bedarf ausschließlich der Zustimmung des Beraters.

5.6 Nutzungsrecht

PERDINO ist berechtigt, Bewertungen von Mitgliedern umfassend zu nutzen. Dieses Nutzungsrecht beinhaltet insbesondere die Veröffentlichung von Inhalten in Fach-, Online- oder Privatmedien, die über den Geschäftsbereich von PERDINO hinausgehende Verbreitung und Zurverfügungstellung von Inhalten sowie die Speicherung und Archivierung von Inhalten in Datenbanken.

5.7 Sperren und Löschen von Bewertungen und Konten

5.7.1 Bewertungen und Kommentare, die gegen die Grundsätze des Bewertungsverfahrens verstoßen, können von Nutzern gemeldet und/oder von Perdino nach eigenem Ermessen überprüft und deaktiviert werden.

5.7.2 Weiters ist PERDINO bei Vorliegen eines wichtigen Grundes befugt, das betreffende Mitgliedschaftskonto zu sperren oder zu löschen und die Mitgliedschaft zu beenden. In diesem Fall sind jegliche Ersatzforderungen gegen PERDINO ausgeschlossen.

5.7.3 Im Falle der Löschung des Mitgliedschaftskontos werden sämtliche Bewertungen und Kommentare des Mitglieds deaktiviert.

6 Zahlungsbedingungen

Der Personaldienstleister hat zur Begleichung von offenen Rechnungen das von PERDINO angebotene Zahlungsverfahren zu verwenden. Kann ein Entgelt nicht eingezogen werden, trägt das Mitglied alle Kosten, die PERDINO durch die Betreibung der Forderung entstehen. PERDINO kann Rechnungen und Zahlungserinnerungen auch auf elektronischem Weg übermitteln. Weiters behält sich PERDINO das Recht vor, die Abrechnung jederzeit auf die jeweilige Landeswährung des Mitglieds umzustellen, sofern dieses nicht auf eine entsprechende Vorabmitteilung hin schriftlich widerspricht. Sämtliche Kosten und Gebühren werden bei der Registrierung bekannt gegeben und sind unter https://www.perdino.com/fuerdienstleister abrufbar.

7 Widerrufsrecht für Verbraucher

7.1 Verbraucher im Sinne der österreichischen Konsumentenschutzgesetze haben das Recht diesen Vertrag binnen vierzehn Tagen ab Vertragsschluss ohne Angabe von Gründen durch schriftliche Mitteilung an info@perdino.com zu widerrufen. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist abgesendet wird.

7.2 Bei Widerruf des Vertrages überweist PERDINO sämtliche erhaltene Zahlungen innerhalb von 14 Tagen ab Kenntnis des Widerrufs auf das bei der Registrierung angegebene Bankkonto des Mitglieds. Die Kosten der Rücküberweisung trägt PERDINO.

8 Mangelnde Verfügbarkeit des Dienstes

PERDINO bemüht sich, die Website möglichst durchgehend verfügbar zu halten. Insbesondere Wartungs-, Sicherheits- oder Kapazitätsprobleme sowie Ereignisse, die nicht im Einflussbereich von PERDINO stehen (wie zB Störungen von öffentlichen Kommunikationsnetzen, Stromausfälle etc), können jedoch zu Störungen oder zur vorübergehenden Einstellung des Dienstes von PERDINO führen. Die Mitglieder erkennen an, dass eine 100%ige Verfügbarkeit von PERDINO technisch nicht gänzlich realisierbar ist und verzichten auf allfällige Ersatzansprüche soweit gesetzlich zulässig.

9 Haftung

9.1 PERDINO haftet unbeschränkt für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer Pflichtverletzung von PERDINO sowie für Schäden, die durch Fehlen einer von PERDINO allfällig garantierten Beschaffenheit hervorgerufen wurden oder bei arglistigem, vorsätzlichem oder krass grob fahrlässigem Verhalten von PERDINO. Im Übrigen ist eine Haftung von PERDINO ausgeschlossen.

9.2 Auf PERDINO veröffentlichte Inhalte können durch Urheber-, Patent-, Markenund/oder andere Schutzrechte geschützt sein. Es wird ausdrücklich festgehalten, dass PERDINO nicht für die widerrechtliche Nutzung von Inhalten durch Dritte haftet. Sollten PERDINO daraus Schäden oder Kosten entstehen, wird sich PERDINO an der verursachenden Person schadlos halten.

10 Datenschutz

Hinweise und Bestimmungen zum Datenschutz sind in der gesonderten Datenschutzerklärung enthalten.

11 Mitteilungen

11.1 Mitteilungen von Mitgliedern an PERDINO sind durch E-Mail an info@perdino.com oder durch Schreiben an die Adresse der PERDINO GmbH zu übermitteln.

11.2 Mitteilungen seitens PERDINO an Mitglieder erfolgen durch E-Mail oder Schreiben an die jeweils zuletzt bekanntgegebene E-Mail-Adresse oder Ortsadresse des Mitglieds.

12 Schlussbestimmungen

12.1 Erfüllungsort und ausschließlicher Gerichtsstand, soweit dem nicht zwingende gesetzliche Bestimmungen entgegenstehen, ist Wien. Es gilt österreichisches Recht unter Ausschluss der Verweisungsnormen des österreichischen internationalen Privatrechts und des UN-Kaufrechtsübereinkommens.

12.2 Die Unwirksamkeit einzelner Klauseln dieser AGB berührt die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht. An Stelle der unwirksamen Bedingung tritt die gesetzliche Regelung die dem Sinn und Zweck der Bestimmung am besten entspricht.